Öffentlicher Vortrag Prof. Klaus Ziemer: Ist die Demokratie in Polen in Gefahr? (7.2.2017)

Veröffentlicht am 31.01.2017 in Ankündigungen

Die SPD Ziegelhausen/Peterstal läd aller Interessierten herzlich zu einer öffentlichen Veranstaltung mit unserem Mitglied Prof. Dr. Klaus Ziemer zum Thema "IST DIE DEMOKRATIE IN POLEN IN GEFAHR?" ein. 
Diese Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 07. Februar 2017, 19:00 Uhr, im Restaurant "Caminus", Kleingemünder Str. 4.
Wir freuen uns sehr, dass uns Klaus für diesen Vortrag zugesagt hat. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Latein an den Universitäten Heidelberg und München und promovierte sowie habilitierte in Heidelberg in Politikwissenschaft. Von 1991 bis zu seiner Emeritierung 2011 lehrte er an der Universität Trier. Von 1998 bis 2008 leitete er das Deutsche Historische Institut Warschau. Seit 1998 ist er Professor für Politikwissenschaft an der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität in Warschau. Seine Forschungsschwerpunkte sind die polnische Zeitgeschichte, die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1945 und der politische Systemwandel in Osteuropa.
Die politischen Veränderungen in Polen sind massiv. Zwar gibt es noch unabhängige Medien, die frei berichten können. Auch besteht die Möglichkeit, gegen den Regierungskurs öffentlich zu demonstrieren. Aber wie lange bleibt dies noch so? Mit welchen weiteren Entwicklungen und Bestrebungen der Regierung in Polen ist zu rechnen? Ist der Rechtsstaat in Polen bereits suspendiert und davon auszugehen, dass dieser in absehbarer Zeit völlig eliminiert sein wird? Was bedeutet dies für Europa und für die deutsch-polnischen Beziehungen? Wie sollte die deutsche Regierung mit den aktuellen Entwicklungen in Polen umgehen? Wie sollte die EU-Kommission auf die teilweise eklatanten Rechtsbrüche und auf verfassungswidrige polnische Gesetze reagieren? Alles dies sind hoch brisante und bedeutungsvolle Fragen. Wir dürfen uns also auf einen gewiss überaus interessanten und aktuellen Vortrag und eine sich anschließende intensive Diskussion freuen.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Wir freuen uns also auf jede Besucherin und jeden Besucher. 
Mit herzlichen solidarischen Grüßen

Für den Vorstand
Lore Vogel 
Helga Bauer-Giesen
Christian Klette

 

 

Kreisverband Heidelberg

SPD-Gemeinderatsfraktion